Startseite / PROCOM / Bilddokumentation

Administrativen Aufwand verringern & Zeit sparen – Nachbearbeitung war noch nie so einfach

Oftmals kann die Anzahl der gesammelten Bilder infolge der Multidimensionalität/Verflochtenheit von Bauprojekten zu einem erheblichen Verwaltungsaufwand führen.
Verantwortliche sollen häufig mehrere tausende Fotos sichten und einordnen können, um Fragen oder Sachverhalte klar zu beantworten und darzustellen.

Ist die Fotodokumentation unüberschaubar, unzusammenhängend und vernachlässigt geführt, führt das unweigerlich zu unbeantworteten Fragen, Verzögerungen in diversen Abläufen und einem enormen Zeitverlust, von der eventuellen Frustration der Mitarbeiter ganz zu schweigen.

1

Anmelden

Loggen Sie sich mit Ihrem Zugangsdaten ein.

 

 

2

Projekt auswählen

Wählen Sie Ihr zu bearbeitendes Projekt aus Ihrer Projektübersicht.

 

3

Applikation wählen

Nun gehen Sie in das Tool, mit dem Sie Ihr Projekt bearbeiten möchten.

 

4

Menüführung

Mit Klick auf das Menü-Icon öffnet sich die Menüführung. Unter „Bauleitung“ befindet sich die Bilddokumentation.

5

Bildertasche anlegen

Um eine Bildertasche anzulegen, klicken Sie auf den „Plus-Button“ im rechten, oberen Bereich des Fensters.

 

6

Bilder hinzufügen

Um nun Bilder hinzuzufügen, wählen Sie die entsprechende Bildertasche an und klicken sie auf das „Upload“-Symbol.

 

7

Bildquelle wählen

Sie entscheiden, ob Sie neue Fotos mit Ihrem Gerät aufnehmen oder bestehende Bilder hochladen.

 

 

8

Speichern

Das ausgewählte Bild wurde hochgeladen und kann gespeichert werden. Es können beliebig viele Fotos hochgeladen werden.

9

Bearbeitung

Das Foto wurde abgelegt. Der Bildeintrag kann im Nachhinein betitelt sowie einem Gewerk, Bauteil, Ebene oder Raum zugeordnet werden.

10

Download

Alle Bildertaschen, ganz gleich wieviele Bilder sich darin befinden, können mit einem Klick auf das Downloadsymbol, im ZIP-Format runtergeladen werden.

Zurück im Büro: Sie öffnen die entsprechende Bildtasche und sehen alle Bilder im Überblick. Die Bilder lassen sich einfach kopieren und, falls erwünscht, in Berichte etc. einfügen.
Ein Download, eine Zuweisung des Gewerkes oder eines Bauteils – alles einfach gehandhabt und präzise umgesetzt. Mit dieser Bilddokumentation hat das Planablagechaos nun ein Ende.

Fotodokumentation am Bauprojekt

Ein wesentlicher Bestandteil jedes Bauvorhabens ist unweigerlich das Dokumentieren der verschiedenen Arbeitsschritten, die Basis hierfür sind, in der heutigen Zeit, nun mal Fotos. 
Erfahrungsgemäß sagt ein Bild mehr als tausend Worte – auch wenn vieles in Worte gefasst und niedergeschrieben werden könnte.
Ein positiver Aspekt der bildlich festgehaltenten Dokumentation ist nicht nur der vereinfachte Kommunikationsaustausch zwischen einzelnen Projektbeteiligten, sondern auch die Tatsache, dass diese als Beweisgrundlage dienen, um Probleme oder Entwicklungsprozesse des Bauvorhabens zu belegen. 

VERBESSERTE KOMMUNIKATION

Die Bilddokumentation von Vorgängen auf einer Baustelle ist immer die beste Option, ganz gleich ob sich alle Projektbeteiligten täglich vor Ort von den aktuellen Situationen bzw. IST-Zuständen selbst überzeugen können.
Sie unterstützt die Steigerung der täglichen Berichterstattung,
hilft, Differenzen vor Ort oder Arbeiten zu dokumentieren und die allgemeine Effizienz der Baustelle zu intensivieren. Zudem wird der interne und externe Austausch durch beständige Aktualisierungen der unterschiedlichen Arbeitsstände unterstützt.